Zum Inhalt springen

Erste Niederlage fürs «Zwei»

Die ersten beiden Partien der neuen Saison konnte die zweite Mannschaft des FC Oberglatt erfolgreich gestalten. Am 6. September gelang mit dem 1:0 Erfolg auch ein Derbysieg gegen Dielsdorf. Mit viel Motivation im Gepäck versammelte sich das Team von Neutrainer Renato Merendino vergangenen Sonntag (13. September) um 9 Uhr in Oberglatt. Der Gegner: GSI Rümlang.

Die Partie der beiden Aufstiegsaspiranten begann umkämpft. Beim Heimteam schlichen sich jedoch immer wieder Fehlpässe ein und GSI übernahm das Spieldiktat. In der Folge gelang den Gästen nach mehreren gescheiterten Versuchen der Führungstreffer. FCO-Torhüter Christian Schneider hatte dabei keine Chance.

Nach dem Führungstreffer der Gäste fand der FCO besser ins Spiel, allerdings ohne erfolgreich in den Abschluss zu gelangen. Mit einem 0:1 Rückstand ging es in die Pause. Nach der Halbzeit das selbe Spiel – umkämpft, umstritten und mit vielen Fehlpässen von beiden Teams.

Durch Urim Krasniqi hatte der FCO die grösste Möglichkeit zum Ausgleich. Nach einer guten Vorarbeit von Neuzugang Flamur Bilali traf er jedoch nur knapp den Pfosten. Im Gegensatz zum FCO blieb GSI vor dem Tor eiskalt und erzielte den zweiten Treffer.

Der FCO gab sich allerdings nicht geschlagen und Noah Steiger schoss nach einem Abpraller des GSI-Torwarts den Anschlusstreffer. Anschliessend fehlte dem Heimteam jedoch die Ideen um noch einen Treffer zu erzielen. GSI brachte die Führung über die Zeit und fürs «Zwei» setzte es die erste Niederlage der noch jungen Saison ab.

Bericht: Sven Forster 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: